Ferienwohnung im Gulfhof
Willkommen am Terwisch
 
 

Aktuell werden Aal, Barsch, Brassen, Hecht, Karpfen, Regenbogenforelle, Rotauge, Wels, und Zander gefangen

Der „Terwisch“ ist ein Altarm der Leda auf dem Gebiet der Samtgemeinde Jümme in Ostfriesland, zu der die Ortschaften Detern und Stickhausen gehören. Der Altarm ist ein sehr beliebtes Angelgewässer der einheimischen Angler vom Fischereiverein Stickhausen und natürlich der zahlreichen Gastangler, die in Ostfriesland gerne ihren Urlaub verbringen. Derzeit wird der Wasserstand in dem Altarm über ein kleines Kanalrohr reguliert. Verdunstetes Wasser wird  entsprechend ausgeglichen. Es ist kein Geheimnis, das der Terwisch ein “Wollhandkrabben”- Eldorado ist. “Eriocheir sinensis” fühlt sich in diesem Gewässer so wohl, dass der Fischereiverein sogar ein Wollhandkrabbenangeln veranstaltet um den Bestand zu regulieren.  Der Terwisch hat einen sehr guten Bestand an Karpfen und Hechten, aber es kommen auch schöne Zander, Hecht, Barsche, Schleien, Aale und Weißfische vor. Auch Welse werden im Terwisch gefangen.

Der Altarm Terwisch ist ein stehendes Gewässer, welches am östlichen und westlich
Kopfende nur noch durch ein ca. 50 cm dickes Rohr Verbindung zur Jümme hat. Die gesamt Länge beträgt ca. 2.500 m, bei einer durchschnittlichen
Breite von ca. 45 m. Die Wassertiefe beträgt im  Schnitt 3,50 m bis 5,00 m in den beiden scharfen Biegungen auch bis zu ca. 8,00 m.

Der Uferbereich ist mit einem großen Baumbestand bewachsen.
Zahlreiche überhängende Weidenbüsche bieten den Fischen, insbesondere den Räubern, hervorragende Einstellplätze.

Die zahlreichen und idyllisch liegenden Angelplätze bieten dem Naturfreund
viele Möglichkeiten zum Entspannen.

Bei den Kartenpreisen werden sich viele Angler aus dem Süden verblüfft die Augen reiben:

Tageskarte 6 €, 2 Tage 8 €, Woche 16 €.

Damit darf man nicht nur 4 Ruten auswerfen (Jugendliche mit abweichenden Preisen und Bedingungen) sondern auch eine immense Zahl anderer Gewässer des Stickhausener Angelvereins beangeln